Allgemeine Geschäftsbedingungen von verbalis


§ 1. Veranstaltung: Die Veranstaltung wird gemäß Angebotsbeschreibung durchgeführt, wobei Abweichungen vorbehalten bleiben. Ein Anspruch auf einen bestimmten Referenten besteht nicht. Daher berechtigt ein Wechsel des Referenten weder zum Rücktritt noch zur Minderung. Die Durchführung der Veranstaltung hängt vom Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl ab. Verbalis erbringt seine Dienstleistungen durch Angestellte oder freie Mitarbeiter.


§ 2. Anmeldung und Zahlung der Kursgebühren: Ihre Anmeldung hat schriftlich, per E-Mail oder über unsere Homepage im Internet unter Verwendung unseres Kontaktformulars zu erfolgen. Jede Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet grundsätzlich zur Zahlung der Seminargebühr. Nach Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail von uns. Sollten Sie diese Bestätigung nicht innerhalb von drei Tagen erhalten, so geben Sie uns bitte unverzüglich Bescheid. Die Anmeldung ist unabhängig vom Zugang einer Anmeldebestätigung wirksam. Sollte die Veranstaltung ausgebucht sein, melden wir uns umgehend. Die Teilnahmegebühren sind bis spätestens 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn zu überweisen, sofern nicht abweichend in der Seminarinformation beschrieben.

Unsere Seminare finden i. d. R. in einem Tagungshotel statt. Die Hotelreservierung kann auf Wunsch von uns vorgenommen werden. Dazu nehmen Sie bitte mit uns per Telefon oder E-Mail Kontakt auf. Ein Vertragsverhältnis über die Hotelleistung kommt ausschließlich zwischen dem Teilnehmer und dem Hotel zustande.


§ 3. Rücktritt des Teilnehmers: Bei einem Rücktritt bis spätestens 4 Wochen vor Kursbeginn, maßgebend ist der Zeitpunkt des Eingangs der schriftlichen Rücktrittserklärung (per Post oder E-Mail) bei verbalis, entstehen keine Gebühren. Geht uns der Rücktritt bis spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn zu, sind 50 % und danach 100 % der Seminargebühr als pauschalierter Schadensersatz zu zahlen. Besuchen Sie die Veranstaltung nicht oder nur teilweise, so sind ebenfalls 100 % der Seminargebühr zu zahlen. Im Falle des Rücktritts werden bereits gezahlte Seminargebühren unter Abzug unserer Ersatzansprüche erstattet. Anstelle des Rücktritts kann die Teilnahmeberechtigung auch kostenfrei auf Dritte übertragen werden.


§ 4. Rücktritt des Veranstalters: Wir behalten uns vor, die Veranstaltung abzusagen oder auf einen anderen Termin zu verlegen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn die Mindestteilnehmerzahl eines Seminars nicht erreicht ist. Erkrankt der Referent oder treten andere unvorhergesehene Ereignisse ein, die wir nicht zu vertreten haben, können wir die Veranstaltung auch kurzfristiger absagen. Bereits gezahlte Seminargebühren werden erstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.


§ 5. Haftung: Mit Ausnahme der Haftung bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, ist unsere Haftung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Diese Beschränkung gilt auch für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen der Erfüllungsgehilfen.


§ 6. Allgemeine Bestimmungen, Daten- und Urheberrechtsschutz, Salvatorische Klausel: Mit Ihrer Anmeldung gemäß § 2 bestätigen Sie, dass Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkennen. Durch die Anmeldung erklären Sie sich mit der Be- und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Seminarabwicklung sowie mit der Zusendung späterer Informationen im Zusammenhang mit beruflicher Bildung einverstanden. Dies beinhaltet die Zusendung eines E-Mail-Newsletters oder einer Postsendung mit Informationen zu dem Seminarangebot von verbalis. Wir verpflichten uns personenbezogene Daten nicht an Dritte weiterzugegeben. Die Seminarinhalte, sowie alle Ihnen überlassene Unterlagen stellen unser geistiges Eigentum dar. Bild- und Tonaufnahmen während der Seminare sind untersagt. Eine Vervielvältigung und/oder Verbreitung der Seminarunterlagen bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung von verbalis. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen nicht.


§ 7. Erfüllungsort und Gerichtsstand: Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Leipzig.


Leipzig, Stand: Februar 2011


verbalis

Thomas Hoffmann

Alfred-Kästner Str. 5a

04275 Leipzig